Tu was

 

Otelo

 

Mühlviertler Alm

 

In den letzten Monaten wurde eifrig gearbeitet, um die Räumlichkeiten für das Otelo Mühlviertler Alm zu adaptieren. Neue Fenster und Türen, geschliffener Boden und neu bemalte Wände laden nun zum Einrichten und Loslegen ein:

 

 

 

 

Radionest Mühlviertler Alm

In Weitersfelden können selbst Radiosendungen gemacht werden! Die komplette Ausstattung dafür steht zur Verfügung. Die Radiosendung werden vom Freien Radio Freistadt (FRF) ausgestrahlt. 

 

Das Radionest ist ausgestattet mit allem, was zum Gestalten einer Sendung notwendig ist. Mischpult, Mikros, PC und Streamer... Im modernen Radionest in Weitersfelden ist alles da. Es kann geübt und/oder live gesendet sowie aufgezeichnet werden!

 

Das Radionest besteht aus zwei Räumen. Über den Gemeinschaftsraum gelangt man in das eigentliche Studio. Ist gerade eine Live-Sendung am laufen gibt das leuchtende on air Auskunft darüber. Dann heißt es "Bitte nicht stören" - zuhören im Gemeinschaftsraum ist erlaubt!

 

 

Social Room

Der Gemeinschaftsraum mit kleiner Küche und viel Platz für...

 

... für deine Ideen, viele bunte Leute, Hirngespinste und außerordentliche Sitzungen, Kaffeegespräche und für's miteinander Tun.

 

Die Kreativ-Werkstätte

mit Drechselbank, Hobelmaschine und Werkbank

 

Einmal pro Monat an einem Samstag stehen die Tore der Werkstätte offen. Manfred Riepl drechselt. Ihm können Interessierte über die Schultern schauen oder das Drechseln gleich mal selbst ausprobieren. 

 

 

 

Der Feinste aller Räume befindet sich im Erdgeschoss und ist direkt vom Innenhof zugänglich. 

 

Ein uriger Gewölbekeller steht uns zur Verfügung...

für Weinverkostungen

und Pâtisserie-Verführungen

für edle Partys

und stimmungsvolle Sitzungen

- einfach für was Besonderes von und mit besonderen Leuten!

 

 

 

Der Innenhof

zum Queren und zum In-die-Räume-Kommen.

     für Open-air-Kino-Abende

         und Live-Konzerte

              für laue Sommerabende

                   und für kreative Einfälle aller Art.

 

 

 

 

Der Stiegenaufgang

 

wunderbar gestaltet von Jugendlichen während 72 h ohne Kompromiss