Lehrstellenbroschüre wird zu Lehrstellenbörse:
Die Herausgabe der Lehrstellenbroschüre gehört seit Jahren zum fixen Bestandteil des facettenreichen Angebots der Jugendtankstelle. Aufgrund der fortschreitenden technischen Entwicklungen und den damit verbundenen Möglichkeiten, beschäftigen wir uns schon länger mit einer Veränderung der Formate. Dank des Leaderprojektes „JugendImpuls“ gibt es nun auch die notwenigen finanziellen Voraussetzungen dafür.

Ab sofort sind alle in der Region verfügbaren Lehr-, Praktikums-, Ferial- und Aushilfsstellen unter jobs.muehlviertleralm.at online abrufbar.

Jugendchortag am Greisinghof , Sonntag, 20. Oktober

Für alle Singbegeisterten: Am Sonntag, dem 20. April findet am Greisinghof in Tragwein wieder ein abwechslungsreich gestalteter Jugendchortag statt.
Los geht's um 8:30 Uhr mit gemeinsamen Eintrudeln....
Wir freuen uns auf euer Kommen!!!

Jugendmesse in Hackstock am 28. September 2019

Welche Bedeutung hat Erntedank für dich?
Mit dieser Frage haben wir uns bei der letzten Jugendmesse beschäftigt. Herausgekommen ist dabei eine Erntekrone der etwas anderen Art.
Die GottesdienstbesucherInnen haben mit ihren GeDANKen die Krone geschmückt und so das Fest um eine neue Facette erweitert. Neugierig? Ausgestellt ist die Krone in der Pfarrkirche Unterweißenbach.

--> Ich bin dabei <--

Unter diesem Motto lud die Lebenshilfe OÖ zum Weltrekord ein. Das haben wir uns nicht zweimal sagen lassen und fuhren mit einem Kofferraum voller Djemben nach Vöcklabruck, um dort kräftig mitzutrommeln. Gemeinsam mit über 2500 anderen Trommel-Begeisterten haben wir einen neuen Weltrekord aufgestellt die "Largest drumming lesson". Toll war's!

 

Danke an dieser Stelle an:

- Lebenshilfe Unterweißenbach für den Bus

- LMS Unterweißenbach für die Djemben

- NMS St. Georgen am Walde für die Djemben

Wir haben Zuwachs bekommen!

Wir dürfen euch Claudia Lindner aus Unterweißenbach vorstellen.

Seit Anfang September ist sie bei uns als Jugendtankwartin.

 

Gemeinsam mit Wolfgang ist Claudia für die Organisation und Durchführung von Workshops, spirituellen Angeboten und allem was sonst noch für Abwechslung auf der Mühlviertler Alm sorgt, zuständig.

 

Nähere Infos zum neuen Gesicht gibt's  hier.

 

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen ihr viel Freude mit ihrem neuen Aufgabenbereich.

Weltrekordversuch zum 50-jährigen Jubiläum

Die Lebenshilfe Oberösterreich feiert ihr 50-jähriges Jubiläum mit einem Weltrekordversuch und wir feiern kräftig mit!!!

Wenn auch du bei der weltgrößten Trommelstunde mit dabei sein möchtest - es gibt noch freie Plätze!!

Von Unterweißenbach aus machen wir uns am Freitag, dem 13. September um 13:30 auf den Weg nach Vöcklabruck....

Melde dich per Mail: Wolfgang@jugendtankstelle.at

Telefon: 0681/10298521

http://www.ooe.lebenshilfe.org/lebenshilfe/index.php/news-einzelartikel-anzeigen/weltrekordversuch.html

Sommerkinoabende im TU WAS OTELO

Mit dem österreichischen Film "Der letzte Tanz" von Houchang Allahyari und der neuseeländischen Produktion "Whale Rider" von Niki Caro fanden im Juni und August zwei gut besuchte Open Air-Filmabende im gemütlichen Innenhof des TU Was Otelo der Mühlviertler Alm in Weitersfelden statt. 
Das Organisationsteam von Jugendtankstelle und OTELO bedankt sich bei allen Besuchern für die tolle Atmosphäre der gelungenen Abende!!

Wir freuen uns schon jetzt auf die nächsten Veranstaltungen mit euch - bis bald im OTELO!!

Bergwanderwochenende 2019

Unter dem Motto "Zum Haus des Herrn wollen wir pilgern - Sagenhafte Wege rund um den Königsee",  machte sich eine junge Gruppe Bergbegeisterte auf den Weg um im Angesicht von "König Watzmann" am nördlichen Seeufer des Königsees (Nationalpark Berchtesgaden) zum Carl von Stahl Haus und von dort weiter über die Wasseralm zum Kärlingerhaus am Funtensee zu wandern. Den Abschluss der viertägigen Pilgertour bildete die Wallfahrtskirche St. Bartholomä am Königsee. Von dort ging es mit dem Schiff zurück zum Ausgangspunkt.

 

Das war die lange Nacht der Kirchen am 24.05.2019

Es freut uns, dass es auch dieses Jahr wieder gelang die Lange Nacht der Kirchen in das Dekanat Unterweißenbach zu holen und die Besucherinnen und Besucher mit einem abwechslungsreichen Programm zu begeistern.
Möglich gemacht haben das viele engagierte Menschen aus der Region die sich dazu bereit erklärten, die Veranstaltung mit unterschiedlichsten Beiträgen zu
unterstützen. So konnten sich Kinder in Begleitung von Orgelklängen auf eine
musikalische Weltreise machen und beschäftigten sich auf rätselhaften Spuren mit dem Leben des heiligen Nikolaus, dem Patron der Pfarrkirche.
Des Weiteren bestand die Möglichkeit vom Kirchturm aus einen Blick über die Dächer von Unterweißenbach zu wagen. Unter dem Motto „dem Leben auf der Spur“ besuchten viele um 19:00 Uhr den Eröffnungsgottesdienst und lauschten im
Anschluss den Klangspuren der Chöre und Musikerinnen in der Kirche.
Die musikalisch umrahmten Bibeltexte in Mundart, sowie die klingenden Bilder von der Alm sorgten für gute Unterhaltung. Mit einem gemeinsamen Abendgebet fand das Programm um 23:00 Uhr einen besinnlichen Abschluss. Natürlich war während des gesamten Abends für das leibliche Wohl mit zahlreichen
Köstlichkeiten am Kirchenvorplatz bestens gesorgt.
An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten für den gelungenen, stimmungsvollen Abend!

 

Danke Nadja Buchner und Bruno Haneder für die zur Verfügung gestellten Fotos!

 

Einladung zu Jugendmesse am 11.05.2019

Ostermorgenfeier auf der Burgruine Prandegg

Rund 100 Teilnehmer machten sich am Ostersonntag  in den frühen Morgenstunden gemeinsam auf den Weg um unter dem Motto "Spurlos verschwunden" die traditionelle Ostermorgenfeier der KJ Region Unteres Mühlviertel zu begehen. Im Ambiente der Burgruine Prandegg, in ihrem bruchstückhaften Erscheinungsbild selbst eine Spur in die Vergangenheit, beschäftigten sich die TeilnehmerInnen an 8 verschiedenen Stationen mit dem Thema Spuren. 
Die KJ Schönau sorgte schließlich für die stimmungsvolle musikalische Umrahmung der  Abschlussliturgie mit Regionsjugendseelsorger Andreas Golatz.

Im Anschluss waren alle TeilnehmerInnen  zum gemütlichen Frühstück mit traditionellem Eierpecken in die Taverne Prandegg  eingeladen :)

 

Dekanatsjugendkreuzweg, Karfreitag 19. April

Unter dem Motto #bei mir fand am Karfreitag der diesjährige Kreuzweg von Unterweißenbach nach Kaltenberg statt.  Gemeinsam mit Firmlingen  aus Unterweißenbach beschäftigte man sich in der Vorbereitung mit möglichen Bedeutungen eines Kreuzwegs für das heutige Leben.

In Anlehnung an den traditionellen Kreuzweg mit 14 Stationen wurde den weithin verbreiteten und bekannten Bildern mit einer persönlichen Bildsprache eine Bedeutung für das eigene Leben gegeben. 
Im Anschluss waren alle TeilnehmerInnen noch zur gemeinsamen Agape ins Pfarrheim in Unterweißenbach geladen.

Offene Drechselwerkstatt am 09.03.2019  im TU WAS OTELO

Am Samstag, 9. März. 2019, 13.00 - 17.00 Uhr gibt es im Otelo der Mühlviertler Alm in Weitersfelden  wieder eine offene Drechselwerkstatt.
 Ihr seid eingeladen Manfred beim Drechseln über die Schulter zu schauen und es vielleicht auch selbst einmal zu probieren :)

 

Manfred Riepl freut sich schon jetzt auf dein Kommen!

 

Einladung zur Jugendmesse am 09. März

 

 

CRYSTN HUNT AKRON´s „Church Concert“ in der Pfarrkirche Weitersfelden bei Freistadt

Samstag, 30. März 2019 / 20 Uhr

 

 

 

Uraufführung der Songs aus dem neuen noch unveröffentlichten Album „Lick My Fur“.

 

 

 

Lights and shadows come down from heaven.

 

 

 

Mit einem 35köpfigen Brassorchester, 10 Female Voices, Lichtinszenierung & Stimme, Piano, Performance CRYSTN HUNT AKRON.

 

Special Guests:

 

Roland von der Aist - electronics & Orgelsound- & Noise Musiker Fred van Rebuledt.

 

 

 

Be surprised!

 

 

 

Samstag, 30. März 2019, Beginn: 20 Uhr

 

Eintritt € VK 15 / € AK 17

 

Karten erhältlich in der Raika St. Leonhard, Raika Weitersfelden, Gasthaus Greindl Weitersfelden, Kleider Machen Leute Linz.

 

Spielenacht 2019

Einladung zur Jugendmesse am 09.02.2019

 

Skiwochenende zum Jahresausklang

 

Umgeben von der zauberhaften Bergwelt des Tiroler Unterlandes ließen Jugendliche aus St. Georgen am Walde das Jahr 2018 mit einem Skiwochenende am Schatzberg in der Wildschönau/Alpbachtal auf sehr aktive Weise ausklingen. Neben ausgiebigen Abfahrten, großartigen Ausblicken und kulinarischen Verwöhnpausen war eines der Highlights die nächtliche Wanderung auf die Haagalm in der Kelchsau. Nach ca. einstündigem Aufstieg bei sternenklarer Nacht und Ausblick auf das nächtliche Brixental genoss man das gemütliche Beisammensein in der warmen Stube bevor es mit einer rasanten Schlittenfahrt wieder zurück ins Tal ging. Die Jugendtankstelle verabschiedet sich mit dieser Veranstaltung von einem sehr bewegten Jahr 2018 und freut sich auf ein Wiedersehen im neuen Jahr!

Im Bild von rechts: Marlene Mayrhofer, Jürgen Köck, Carina Bauer, Marcel Kausel, Wolfgang Moser

 

Du möchtest auch an einer unserer Veranstaltungen teilnehmen, hast eine Idee, die du mit deinen Freunden, deiner Gruppe umsetzten möchtest?

 

Die Jugendtankstelle der Mühlviertler Alm verfügt über eine bunte Palette an Möglichkeiten dich und deine Freunde dabei zu unterstützen! Du erreichst uns telefonisch unter 0681/10298521 (Wolfgang), 0676/87765696 (Eva) oder per Mail an wolfgang@jugendtankstelle.at  / eva@jugendtankstelle.at.  
Auf unserer Homepage
www.jugendtankstelle.at  findest du immer den aktuellen Überblick unserer Veranstaltungen.

 

Das Team der Jugendtankstelle freut sich darauf dich kennen zu lernen!

 

Eva & Wolfgang

 

Die neue bleifrei steht ab sofort zum download zur Verfügung :)

Die Herausgabe der Jugendzeitschrift bleifrei gehört seit Jahren zum fixen Bestandteil des facettenreichen Angebots der Jugendtankstelle. Aufgrund der fortschreitenden technischen Entwicklung und den damit verbundenen Möglichkeiten, steht hier seit längerer Zeit der Gedanke zu einer Veränderung in Richtung Online-Ausgabe im Raum. Mit der nun vorliegenden Ausgabe rund um den Themenschwerpunkt Weihnachten wollen wir diesen Schritt das erste Mal wagen und laden schon jetzt alle Leserinnen und Leser sehr herzlich ein, zur Verbreitung des Mediums in ihren Netzwerken beizutragen. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Beteiligten, vor allem dem Redaktionsteam und Anna Hofbauer (Layout) für das Zustandekommen der wie ich finde sehr gelungenen Ausgabe bedanken. Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich auf diesem Weg viel Freude beim Lesen der neuen Ausgabe, ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start in das bevorstehende Jahr 2019!
 

Weihnachten...die stillste Zeit im Jahr?
Bleifrei Nr.18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.6 MB

Adventbesinnung am 14.12. 2018

 

 

 

Im kleinen Rahmen fand am 14.12.2018 eine feierliche Adventbesinnung in der Filialkirche in Hackstock statt.

Begleitet von weihnachtlichen Klängen auf dem Violoncello und der Querflöte gab es besinnliche Texte zu hören. Eine vorbeiziehende Hirtengruppe legte einen spontanen Zwischenstopp ein und erzählte mit Gedichten und Liedern von ihren Erlebnissen.

Seinen Ausklang fand der stimmige Abend beim gemütlichen Beisammensein an Feuerkörben bei Punsch, Keksen und schönster Winterlandschaft.

 

Berufserlebnistag der WKO Freistadt

Mit knapp 40 Ausbildungsbetrieben, VertreterInnen regionaler Schulen und Jugendservicestellen präsentierte die WKO Freistadt  am Freitag dem 23. November auch dieses Jahr wieder eine bunte Palette an Ausstellern rund um das Thema Jugend und Beruf. Rund 1400 BesucherInnen konnten sich an den ansprechend gestalteten Ständen mit verschiedensten Tätigkeiten aktiv zu den unterschiedlichsten ausgestellten Berufsbildern informieren. Wie bereits die Jahre zuvor war die Jugendtankstelle auch heuer mit der Verteilung der Lehrstellenbroschüre mit dabei. Es freut uns, mit rund hundert freien Lehrstellen in der Region Mühlviertler Alm ein so breit gefächertes Spektrum an Möglichkeiten und Perspektiven für junge Menschen präsentieren zu können J

Fotos (c) Flora Fellner Fotografie

Die neue Lehrstellenbroschüre ist da

Jungbürgerfeier in St. Georgen am Walde

 

Am Freitag, 16. November 2018 fand in der Gemeinde St. Georgen am Walde wieder die alljährliche, schon zur Tradition gewordene Jungbürgerfeier im Sitzungssaal der Gemeinde statt. Gemeindeamtsleiter Gerald Steiner gab mit einer sehr informativen Präsentation Einblick in Fakten und Abläufe rund um den Gemeindebetrieb. Bürgermeister Dipl.-Ing. Dr. Franz Hochstöger fand in seinen anschließenden Ausführungen eindringliche Worte für die Notwendigkeit des politischen Interesses und lud wie auch seine beiden Stellvertreter Andreas Payreder und Heinrich Haider im Sinne eines lebendigen  Gemeindelebens zur aktiven Beteiligung ein. Als ein mögliches Beispiel zur Beteiligung im Miteinander auf der Mühlviertler Alm gab die Jugendtankstelle in Vertretung von Jugendtankwart Wolfgang Moser Einblick in die verschiedenen Projekte des vergangenen Jahres. Zentrales Highlight des Abends war schließlich sicher die Auflösung des Gemeindequizz in dem es Gemeindetaler im Gesamtwert von 100 Euro zu gewinnen gab. Ihren gemütlichen Ausklang fand die gelungene Veranstaltung mit einer schmackhaften Stärkung beim Kultiwirt Stoabaun in St. Georgen am Walde :)

 

Die Filialkirche Hackstock feiert ihr 55 jähriges Bestehen

Im Rahmen einer feierlichen Jugendmesse wurde am Samstag dem 17. November in Hackstock das 55. jährige Bestehen der Filialkirche gefeiert. Die Kirche wurde 1962 mit großem freiwilligen Engagement der Pfarrgemeinde errichtet - selbst Baugrund und Baumaterialien wurden zu einem großen Teil kostenlos zur Verfügung gestellt. Eine Geschichte, die sehr schön zum Ausdruck bringt, dass Kirche mehr ist, als ein aus Stein gemauertes Gebäude. Dank der guten Zusammenarbeit aller Beteiligten konnte bereits am 17. November 1963 das Kirchturmkreuz der Kirche und ein Jahr später am 15. November 1964 der Altar und die Kirche eingeweiht werden. Mit den Jugendmessen die wir immer wieder in Hackstock feiern, wollen wir dazu beitragen, dass dieses Gebäude auch in Zukunft lebendig erhalten bleibt :)

Vielen Dank Herrn Josef Lehner (Bauleiter Kirche) und Johann Lasinger (ehem. Meßner) die mit ihren Erzählungen die Geschichte der Erbauung wieder lebendig werden ließen.

Das war 72h ohne Kompromiss in Unterweißenbach

Unter dem Motto „Gemeinsam hoch hinaus“ beteiligte sich die Katholischen Jugend Unterweißenbach in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Unterweißenbach und der Jugendtankstelle Mühlviertler Alm an der größten in Österreich stattfindenden Jugendsozialaktion 72h ohne Kompromiss.
In 72 Stunden wurden mit vereinten Kräften, viel Freude und ohne Kompromiss neue Hochbeete aus Lärchenholz für die Werkstätte der Lebenshilfe Unterweißenbach gefertigt. Allen machte es Freude bei wunderschönem Wetter draußen zu arbeiten. So wurden Barrieren abgebaut und neue Kontakt aufgebaut. Eine große Bereicherung für alle Beteiligten :)

 

OpenAir Kino im OTELO Weitersfelden

Am Freitag, 24. August, fand im Innenhof des OTELO Weitersfelden wieder ein Kinoabend statt. Gezeigt wurde die surreale Komödie Hotel Rock'n'Roll".
Trotz schlechter Wettervorhersagen genossen gut 60 Besucher den Filmabend bei angenehmen Temperaturen ohne Regen unter freiem Himmel :)

Ihren Ausklang fand die Veranstaltung in gewohnter Manier im gemütlichen Gewölbe des  OTELO-Weitersfelden.

 

 

 

 

Wo foah ma hin – mia foahn noch Lalin   

 

Unter dem Leitthema "Soziale Inklusion in Europa"  begleitete   die  Jugendtankstelle  vier junge St. GeorgnerInnen  zum diesjährigen internationalen Jugendvernetzungstreffen von Linden grüßt Linden in Spanien. http://www.linden.st.georgen.at/

 

Unter der von Erasmus+ (https://www.youthpass.eu/en/) und vielen andern Partnern mitgetragenen Veranstaltung, beschäftigten sich 60 Jugendliche in der Zeit von 21. - 29.07. mit den unterschiedlichen Teilbereichen rund um das Thema „Soziale Inklusion in Europa“. Auf dem Programm stand u.a. der Austausch mit körperlich wie intellektuell/psychisch beeinträchtigten Menschen, mit Flüchtlingen, mit Engagierten rund um die Gleichberechtigung von Mann und Frau, verschiedenen politischen wie auch unabhängigen Hilfsorganisationen. Im direkten Kontakt mit den Lebensgeschichten Betroffener und dem Einblick in die Arbeit von Hilfsorganisationen, befassten sich die TeilnehmerInnen mit den vielfältigen Ursachen, Entwicklungen und Auswirkungen von sozialer Ausgrenzung und Benachteiligung.

 

 

Ein wichtiges Beispiel gelebter Inklusion fand sich indessen unter den teilnehmenden Jugendlichen, den gastgebenden Familien und dem Organisationsteam selbst. Die einander entgegengebrachte Herzlichkeit, das familiär gepflegte Selbstverständnis und nicht zuletzt das bunt geschmückte Rahmenprogramm mit Empfang beim Bürgermeister, interkulturellen Abenden und der Zeit für gemeinsamen Tanz und Ausgelassenheit sorgten für den Ausdruck eines bunten, fröhlichen und lebendigen europäischen Miteinanders. Eindrücke, die schließlich in einem gemeinsam organisierten Inklusionsfestival am Stadtplatz von Lalín ihren würdigen Höhepunkt fanden.

Das war das Bergwanderwochenende 2018

Wie auch schon in den vergangenen Jahren organisierte die Jugendtankstelle (Mühlviertler Alm) in Kooperation mit dem Jugendzentrum Gewölbe (Steyr) ein viertägiges Bergwanderwochenende für junge Erwachsene.
Unter dem Motto „Der Himmel kennt keine Grenzen“ führte die bereits zur Tradition gewordene Veranstaltung die 17 Teilnehmer entlang des karnischen Höhenwegs (Grenze Österreich/Italien) von Ostirol nach Kärnten. Auf dem Programm standen neben gemeinsamen Lobzeiten und einer Wortgottesfeier, unter anderem die 17 km lange Königsetappe von der Porzehütte zum Hochweißsteinhaus. Natürlich blieb auch Zeit für das eine oder andere gewagte Bademanöver in den erfrischend-eisigen Bergseen

 

Information zum Weg:

 

Der karnische Höhenweg ist neben der landschaftlichen Schönheit vor allem aufgrund seiner entsetzlichen Geschichte während des ersten Weltkrieges bekannt. Die Wege wurden Großteils als Versorgungswege für die zum Teil bis heute erhaltenen Stellungen angelegt. Vor allem junge Männer verloren in den Jahren 1915 – 1918 unter menschenunwürdigsten Bedingungen im Kampf um die Grenze ihr Leben. Mit dem Ziel einen „Friedensgedenkweg“ zu errichten, begann man 1974 damit verwilderte Wegabschnitte wiederherzustellen und miteinander zu verbinden.